SHOTS 7: Donnerstag, 16. Februar 2017, 11:30
Kurzfilm, 5min, Science-Fiction, 2016, Super-8, Deutsch mit englischen Untertiteln

 

VETEROK


 

SYNOPSIS

Zehntausend Tage Einsamkeit und Millionen Tonnen Stahl. Was braucht es, um zu überleben? Hoffnung hat keine Summenformel.
“Veterok”, ein Kurzfilm aus der deutschen Super-8-Szene, ist eine Hommage an das fantastische Science-Fiction-Genre der UdSSR. Der Film wurde an einem verregneten Wochenende auf dem Gelände eines stillgelegten Hochofens im Ruhrgebiet gedreht; die Handlung des Films wurde unter dem Eindruck des Drehortes improvisiert, den die Filmemacher noch nie zuvor gesehen hatten. Die schwierigen Lichtverhältnisse des winterlichen Drehwochenendes und das analoge Super-8-Filmmaterial tragen zur düsteren, postapokalyptischen Stimmung bei.

 

TEAM

IDEE & UMSETZUNG – Andreas Kersten, Gunnar Grah, Florian Rau
MUSIK & TON  – Fabian Koppri

 

DARSTELLER

Andreas Kersten, Andreas Fertig

 

ÜBER DIE FILMEMACHER

FLORIAN RAU, ANDREAS KERSTEN & GUNNAR GRAH
Seit 2011 gehen Florian Rau, Andreas Kersten und Gunnar Grah gemeinsam ihrer Liebe zu echtem Film und falschen Bärten nach. Fotografischer Film, das bedeutet im No-Budget-Bereich zwangsläufig Super 8 als einziges halbwegs bezahlbares Format. Von dessen Ästhetik lassen sich Kersten/Grah/Rau bei der Wahl ihrer Sujets inspirieren. Filmemachen ist für sie aber auch immer ein spontaner Prozess, und so sind die meisten Ideen direkt beim Dreh unter dem Eindruck des jeweiligen Ortes entstanden. Die Dreharbeiten dauern für gewöhnlich nur ein Wochenende, Zeit ist also ein fast ebenso knappes Gut wie Filmmaterial. Die daraus entstehende Intensität wird auch in ihren Filmen sichtbar. Grah/Rau/Kersten wollen sich in keinem Genre einrichten und wechseln daher für jede neue Produktion ihr filmisches Vokabular. Aber immer erzählen ihre Filme Stories, die in das kleine Format des Schmalfilms passen, und die seine Geschichte gleichzeitig vergegenwärtigen und fortschreiben, so lange es Super 8 noch gibt.

 

FILMOGRAFIE

2016 – VETEROK
2015 – Très un Film
2013 – Bel Florenz
2011 – The Brain Modulator