Rückkehr zur dämonischen Leinwand « GENRENALE – 100% German Genre Cinema

RÜCKKEHR ZUR DÄMONISCHEN LEINWAND

– Hindernisse und Chancen des deutschen Genrefilms

 

Wir sprechen mit ausgewählten Vertretern und Insidern der Branche – jungen Genre-Filmemachern und Genre-Veteranen, Produzenten, Förderern, TV-Machern, Filmdozenten und Dramaturgen – über den aktuellen Stand des deutschen Genrefilms.

Mit welchen Problemen und Vorbehalten sieht sich illusionistisches, eskapistisches und mythisches Kino in Deutschland konfrontiert? Welche Möglichkeiten und Notwendigkeiten gibt es, ein für Publikum und Kritiker gleichermaßen attraktives Genre-Kino zu schaffen? In der etwa 90-minütigen Live-Diskussion wird erörtert, was dem deutschen Genrefilm inhaltlich fehlt, in welchem Produktionsumfeld er sich behaupten muss, welche Vorurteile und Befindlichkeiten ihm entgegengebracht werden und welche konkreten Möglichkeiten bestehen, deutsche Genrefilme nicht nur national, sondern auch international wieder erfolgreich zu machen.

Ziel der Podiumsdiskussion ist es, die Sichtbarkeit und Relevanz des deutschen Genrekinos zu steigern, Mechanismen herauszuarbeiten, die ihm zu größerer Qualität und gesteigertem Ansehen verhelfen, und Wege aufzuzeigen, die deutsche Filmkultur lebendiger, farbenfroher und facettenreicher zu gestalten.

Moderation: Mark Wachholz

Hier zum Download: Das Transkript der Podiumsdiskussion “Rückkehr zur dämonischen Leinwand”

 

 

Christian AlvartCHRISTIAN ALVART, Regisseur und Produzent
Von 1991 bis 1997 arbeitete Christian Alvart beim X-Tro Filmmagazin und schrieb zuletzt als Chefredakteur für das beliebte Genremagazin. 1999 schrieb, produzierte und führte er Regie bei seinem Debütfilm CURIOSITY & THE CAT, der für den Max-Ophüls-Preis nominiert wurde. Seinen Durchbruch hatte er 2005 als Regisseur, Autor und Co-Produzent des mehrfach ausgezeichneten Kinofilms ANTIKÖPRER. Danach führte er bei den Hollywood-Produktionen CASE 39 (2009) mit Renée Zellweger und PANDORUM (2009) mit Dennis Quaid Regie. Er ist Regisseur mehrerer TATORTE und realisierte mit seiner Firma Syrreal Entertainment zuletzt den historischen Thriller BANKLADY (2013, Kinostart 27. März 2014).
Seit 2010 arbeitet Christian Alvart an der Verfilmung von CAPTAIN FUTURE. Er bleibt dem Genrefilm stets treu und produziert unter dem Label Syrreal Suspense insbesondere auch Genrefilme. Aktuell werden hier drei Debütfilme produziert: Der Action-Martial-Arts-Film TRESPASSER, der Sci-Fi-Thriller SUM1 und der Psychothriller DARKROOM.
Nähere Infos auf www.syrreal.net.

 

 

Krystof Zlatnik, Programmleiter der GENRENALE

KRYSTOF ZLATNIK, Regisseur
Nach zwei Jahren praktischer Erfahrung in Produktionsfirmen und zahlreichen Filmsets studierte Krystof Zlatnik an der Filmakademie Baden-Württemberg im Bereich Spielfilm-Regie. 2007 wurde er mit dem Baden-Württemberg Stipendium zur Teilnahme am »Hollywood Workshop« an der UCLA Extension in Los Angeles ausgezeichnet. Sein Science-Fiction-Kurzfilm DAS LEUCHTEN (2007) und sein Abschlussfilm LYS (2010) wurden mit dem Caligari-Förderpreis ausgezeichnet und auf Festivals weltweit gezeigt.
Seit seinem Diplom 2009 ist Krystof Zlatnik selbstständiger Regisseur und Autor. Neben der Entwicklung verschiedener Drehbücher drehte er 2012 den mit Crowdfunding finanzierten Teaser für die Endzeit-Action-Serie LAND OF GIANTS, die er als Co-Creator mit der Roundhousefilm GmbH für den internationalen Markt entwickelt.
Krystof Zlatnik ist Gründungsmitglied des NEUEN DEUTSCHEN GENREFILMS und seit ihrer Gründung 2013 Mit-Veranstalter und Programmleiter der GENRENALE, dem ersten Filmfestival, das ausschließlich dem deutschen Genrefilme gewidmet ist.

 

Benjamin MunzBENJAMIN MUNZ, Produzent
Benjamin Munz studierte an der Filmakademie Baden-Württemberg im Fachbereich Produktion. Er erhielt das Baden-Württemberg Stipendium und absolvierte die »Hollywood Workshop« Master Class der UCLA in Los Angeles. 2010 gewann er einen Kreativ-Award der 20th Century Fox Germany und erhielt eine Nominierung für den Studenten-Oscar durch die Academy of Motion Picture Arts and Sciences für die Produktion des Films THE NIGHT FATHER CHRISTMAS DIED (2010, Regie: Martin Schreier). Anfang 2011 wurde sein Mysterythriller-Konzept DYATLOV (Autor: Thomas Landenberger) mit dem Pro7/Sat.1 Prime Time Award ausgezeichnet.
Seit Mai 2011 arbeitet Benjamin Munz bei der Rat Pack Filmproduktion. Seine erste Spielfilmproduktion, der Found-Footage-Horror TAPE_13 (2014, Regie: Axel Stein) feiert im Februar 2014 bei der 64. Berlinale seine Weltpremiere. Zurzeit befindet er sich in der Post-Produktion zu seinem zweiten Spielfilm, dem Creature Feature STUNG (Regie: Benni Diez). Die internationale Co-Produktion mit XYZ Films wurde im November 2013 mit den Genrelegenden Lance Henriksen und Clifton Collins jr. in Berlin gedreht. Benjamin Munz ist Mitglied des NEUEN DEUTSCHEN GENREFILMS.

 

Klaus KeilPROF. KLAUS KEIL, Filmförderer a.D. und Hochschuldozent
Klaus Keil fand als Regieassistent von Volker Schlöndorff ins Filmgeschäft, dazu wer er freiberuflicher Produktions- und Herstellungsleiter (u.a. bei Dominik Grafs DIE KATZE (1988)) sowie Producer. Er arbeitete fest für Constantin TV und die Bavaria Film als Prokurist und stellvertretender Gesamt-Herstellungsleiter. 1989 wurde Keil zum geschäftsführenden Professor der HFF München berufen, wo er den deutschlandweit ersten Studiengang für Produktion und Medienwirtschaft etablierte. Von 1995-2011 lehrte er Interdisziplinäre Filmwirtschaft an der HFF Potsdam-Babelsberg.
Von 1994 bis 2004 war Prof. Klaus Keil seit der Gründung des Filmboard Berlin-Brandenburg (jetzt Medienboard) Geschäftsführer und Intendant der gemeinsamen Filmförderung der Länder Berlin und Brandenburg und propagierte auch dort seinen Ansatz einer intensiven Zusammenarbeit zwischen Produzent und Regisseur. Bis 2010 war er Direktor des Erich-Pommer-Instituts und veröffentlichte filmwissenschaftliche Arbeiten wie Professionalisierungspotenziale in der Filmproduktion in: Strategisches Management für Filmproduktionen (2009) und Finanzierung von Film- und Fernsehwerken (2010).
Prof. Klaus Keil ist u.a. Gründungsvorstand des Bundesverbandes Produktion sowie Kuratoriumsmitglied des Filmfestivals Cottbus.

 

Norbert MaassNORBERT MAASS, Dramaturg
Norbert Maass studierte Politische Wissenschaft und Geschichte in Erlangen sowie Produktion und Medienwirtschaft an der HFF München. Daneben war er als Journalist tätig und arbeitete verantwortlich bei zahlreichen, auch internationalen Filmproduktionen mit. Seit 1998 ist er – bei Firmen wie Bavaria, Senator, Amberlon oder BoomtownMedia – im internationalen Filmrechtehandel aktiv und verkaufte u.a. Filme wie LOLA RENNT, JENSEITS DER STILLE, DAS EXPERIMENT, ENIGMA, BOOGEYMAN und RHYTHM IS IT!.
Von 2004 an berät er zahlreiche Filmfirmen und Filmemacher in Bezug auf Projekteinschätzungen, Vermarktungspotential und Dramaturgie, u.a. VATERFREUDEN (2014) und DER NANNY von Matthias Schweighöfer, COMING IN (2014) von Marco Kreuzpaintner, STEREO (2014) von Maximilian Erlenwein, DIE VERMESSUNG DER WELT (2012) und RUBBELDIEKATZ (2011) von Detlev Buck, ZWISCHEN WELTEN (2014) und DIE FREMDE (2010) von Feo Aladag, AM HIMMEL DER TAG (2012) von Pola Beck oder LOST PLACE (2013) von Thorsten Klein.
Auf dem 28. Mannheimer Filmsymposium Dramaturgie der Spannung veranstaltete Norbert Maass 2013 das Werkstattgespräch Spannungsdramaturgie made in Germany – Aktuelles deutsches Genrekino. Er ist Vorstandsmitglied im Verband für Film- und Fernsehdramaturgie VeDRA e.V.

 

Mark Wachholz, Drehbuchautor

Moderation: MARK WACHHOLZ, Drehbuchautor
Mark Wachholz studierte Drehbuch und Dramaturgie an der FilmArche in Berlin. Spezialisiert auf Genres wie Thriller, Science Fiction, Fantasy, Mystery, Horror und Dark Drama arbeitet er als interner Stoffentwickler für Kino- und Fernsehfilme sowie Prime-Time-Fernsehserien für Grundy UFA, Wiedemann & Berg, Film- und Fernsehlabor Ludwigsburg, ProSiebenSat.1, RTL u.a. Er war Autor beim Preview des kommenden Fantasy-Kinofilms DAS SCHWARZE AUGE (2011) und schrieb 2012 für Ninety Minute Film und ProSiebenSat.1 das Historienabenteuer SHAOLIN KNIGHT. Derzeit entwickelt er eine Verschwörungsthriller-Serie, ein historisches Horrordrama und das Dark Drama DER TRILOBIT.
Mark Wachholz hat bislang drei Fantasy-Romane veröffentlicht und schrieb als Story- und Dialogautor an preisgekrönten Computerspielen wie DRAKENSANG (2008) und SATINAVS KETTEN (2012). Mark Wachholz ist Mitglied des NEUEN DEUTSCHEN GENREFILMS. Anfang dieses Jahres veröffentlichte er mit der Forschungsarbeit Höllentrips aus der Postmoderne die erste grundlegende Beschreibung des Genres Dark Drama.